Die weibliche B-Jugend 2019/2020

Die neu formierte WJB des VFB Driedorf startet diese Saison in der Bezirksklasse A.

Nachdem man letzte Saison noch die Qualifikation zur Bezirksoberliga schaffte, gelang es dieses Jahr leider nicht. Trainer Benjamin Kappi sieht dies positiv und negativ, da es doch eine komplett neue Mannschaft ist die er dieses Jahr trainiert, ist es ihm nicht unrecht. Aus privaten Gründen wird Thomas Horn nur noch sporadisch auf der Trainerbank platz nehmen,wo er aber jederzeit sehr gerne willkommen ist.

Aus der letzten Saison sind  noch Chantal Götte, Isabel Maier, Emily Pick und Alina Schmidt übrig geblieben. Aus der C-Jugend stoßen dafür 5 Spielerinnen dazu, des weiteren haben  Hanna Schorn, Charlize Dittmar und Leny Welter ein Doppelspielrecht für die C und B-Jugend erhalten.

Seit Anfang Mai befindet sich die neu formierte Mannschaft im Training. Nach dem anfänglichen Kennenlernprozess von Trainer und Spielerinnen ging man mit vollem Elan in die Trainingseinheiten.

Der erste Teil bestand  aus den nicht gerade beliebten Laufeinheiten und Tempoläufen, diese aber dazu gehören um erfolgreich in die Saison zu starten und  Körperlich mitzuhalten, da es für einige Spielerinnen die erste Saison in der B Jugend ist. Diese  Trainingseinheit wurde sehr gut von den Spielerinnen absolviert.

Im zweiten Teil der Vorbereitung stand hauptsächlich der Ball im Vordergrund, worüber sich die  Spielerinnen sehr freuten. Hauptaugenmerk lag auf diversen Pass-und Wurfübungen in Verbindung mit dem einstudieren von Laufwegen  und die Bälle vernünftig an die „Frau“ zu bringen.

Der letzte Teil der Vorbereitung war von Spielzügen und Taktik varianten im Angriff und Abwehr geprägt.

Aber der Spaß sollte natürlich nicht  zu kurz kommen und so wurden auch immer mal Übungen eingebaut wo eher die Lachmuskeln als die Ausdauer trainiert wurden. Selbst bei heißen Temperaturen kamen die Spielerinnen zum Training ,was sehr zu loben ist und auch mit dem ein oder andern Eis nach dem Training gedankt wurde.

Trainer Benjamin Kappi ist sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung seiner Mannschaft und das die neuen Spielerinnen sich gut eingefunden haben. Man kann sagen, das diese Mannschaft schon eine sehr gute Einheit geworden ist..

Für die kommende Saison liegt das Hauptaugenmerk, nach Aussage von Trainer Benjamin Kappi, daran die Spielerinnen Möglichkeiten zur weiteren entwickeln zugeben. Dies  kann natürlich nur funktionieren wenn jede  Spielerin, ob im Training oder  Spiel, ihr best möglichstes gibt und volle Leistung zeigt. Des weiteren möchte ich, das jede Spielerinnen zu ihren Einsatzzeiten im Spiel  kommt und somit weiterhin Lust haben am Training teilzunehmen und der Spaß am Handball bleibt.

Da wir auf mir unbekannte Mannschaften treffen, möchte ich keinen klaren Tabellenplatz vorgeben, zumindest bis zum Ende der Hinrunde noch nicht. Die Mannschaft soll ihre Zeit bekommen um zusammen zu spielen und das der Spaß am Sport nicht zu kurz kommt.

Für die WJB spielen diese Saison (Name und Rückennummer ): Alina Schmidt 1 (im Tor),Sabina Sivanesam 2, Emily Pick 3, Charlize Dittmar 4, Johanna Hardt 5, Chantal Götte 6, Maja Anders 7, Leny Welter 8, Leonie Rempel 9, Charlyn Fuhrländer 10, Isabel Maier 11, Hanna Schorn 12 (im Feld)

Die nächsten Spiele:

Die Saison ist beendet.

Spielberichte

 

VfB Driedorf – HSG Fernwald           22:21  (9:11)

WJB besiegt den Tabellenführer in einem dramatischen Spiel!

Dieses Spiel war wirklich nichts für schwache Nerven! Gegen den bisherigen Liga-Primus aus Fernwald entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie, in der es keiner Mannschaft gelang, sich mit mehr als 2 Toren abzusetzen. Nach gutem Start geriet unser Team erstmals in der 13. Minute in Rückstand und sollte diesem bis 5 Minuten vor Schluss ständig hinterher laufen. Dabei brachten immer wieder eigentlich unerklärliche einfache Abspielfehler die Zuschauer schier zur Verzweiflung und ermöglichten dem Gegner ebenso einfache Tore. Aber andererseits konnte man auch erkennen, dass die Mannschaft immer besser zusammenwächst,was sowohl an der Rückwärtsbewegung als auch im Angriffsspiel deutlich erkennbar war.

In einer dramatischen Schlussphase gelang Charlize Dittmar in der 45. Minute das 20:19 und damit die erste Führung nach der Pause. Doch postwendend eroberte sich die HSG diese mit 2 Toren in Folge wieder zurück. Sabina Sivamesan glich in der vorletzten Minute aus und Johanna Hardt setzte mit ihrem Tor von außen, 30 Sekunden vor Schluss, noch einen drauf und brachte ihr Team mit 22:21 wieder in Führung, die unsere Torfrau Alina Schmidt kurz vor der Schlusssirene mit einer Doppelparade festhielt. Damit entschieden die VfB-Mädels ein hoch-emotionales Spiel am Ende etwas glücklich aber keinesfalls unverdient für sich.

Das Fazit unseres Trainers, Benni Kappi: „Die Mannschaft hat sich als Einheit präsentiert und kämpferisch alles gegeben. Der unbedingte Siegeswille war entscheidend. Dennoch müssen die individuellen Fehler künftig deutlich verringert werden, um weiter erfolgreich zu sein“.

Die nächste Gelegenheit dazu hat die Mannschaft in zwei Wochen bei der JSG Bieber-Heuchelheim. 

Es siegten und trafen:
Alina Schmidt (Tor), Isabel Maier (5), Chantal Götte (5), Johanna Hardt (3), LenyWelter (3),Hanna Schorn (2), Sabina Sivamesan (2), Charlize Dittmar (1), Leonie Rempel (1), Maja Anders, Charlyn Fuhrländer. Trainer: Benjamin Kappi 

 

 

JSGwB Weilburg/Waldernbach - VfB Driedorf    17:29  (10:15)

Klarer Auswärtssieg für die WJB!

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spiel gewann die WJB ihr
ersten Saisonpunkte bei der Spielgemeinschaft aus Weilburg und Waldernbach.

Bis zum Stande von 5:5 nach 12 Minuten verlief das Spiel recht ausgeglichen, was auch daran lag,dass sich unsere Abwehr noch nicht richtig auf ihre Gegner eingestellt hatte, wodurch diesem einige einfache Tore ermöglicht wurden. Erst nach dem folgenden Doppelpack von Leny Welter zum 7:5 gewann unser Team zunehmend an Sicherheit und konnte die Führung weiter ausbauen, so dass man mit einem 5-Tore-Vorsprung in die Pause ging. Als direkt nach dem Seitenwechsel 3 Tore nachgelegt wurden, war das Spiel so gut wie entschieden. Mit diesem Gefühl traute sich die Mannschaft nun deutlich mehr zu und es gelangen einige schöne Kombinationen im Angriff, die zumeist auch erfolgreich abgeschlossen wurden. Und dann kam die Zeit der Chantal Götte, die zwischen der 39. und 46. Spielminute gleich sieben mal in Folge traf und somit das Ergebnis deutlich ausbaute. Mit ihren insgesamt 12 Toren war Chantal neben Isabel Maier, die fünfmal erfolgreich war, die Stütze des Teams. Aber auch die „Neulinge“ in der WJB, die vergangene Saison noch C-Jugend spielten, kommen immer besser zurecht und machten alle ein sehr gutes Spiel. Letztendlich stand bei der Schlusssirene das Ergebnis von 17:29 auf der Anzeigetafel, welches die Kräfteverhältnisse auch absolut richtig wiedergab. Bereits nächsten Samstag, 26.10., 14:45 Uhr, kommt mit dem TV Homberg ein Gegner auf Augenhöhe, was ein spannendes Spiel vermuten lässt.

Es siegten und trafen:
Alina Schmidt, (Tor), Chantal Götte (12), Isabel Maier (5), Charlize Dittmar (4), Leny Welter (3),Johanna Hardt (2), Leonie Rempel (1), Hanna Schorn (1), Sabina Sivamesan (1), Charlyn Fuhrländer.  Trainer: Benjamin Kappi und Thomas Horn

 

 

VfB Driedorf – JSG Florstadt/Gettenau     14:20  (5:8)

WJB chancenlos zum Saisonbeginn!

Nichts zu holen gab es für die neuformierte weibliche Jugend B in ihrem ersten Saisonspiel gegen die Jugendspielgemeinschaft aus Florstadt und Gettenau. In der ersten Viertelstunde hielt unser Team noch gut mit und konnte nicht nur das Ergebnis (4:4) sondern auch das Spiel ausgeglichen gestalten. Mit Einwechslung ihrer besten Spielerin, die uns in den Vorjahrenschon einige Probleme bereitet hat, gewann der Gast dann immer mehr die Oberhand. An den teilweise sehenswert vorgetragenen Spielzügen erkannte man, dass es sich bei unserem Gegner um ein sehr eingespieltes Team handelt, was unsere Mannschaft in der kurzen Zeit, die sie zusammen trainiert, natürlich noch nicht in gleicher Qualität entgegensetzen konnte. Nach einem 3-Tore-Rückstand zur Pause folge direkt nach Wiederbeginn die beste Phase der JSG, die den Vorsprung auf 8 Tore ausbauen konnte. Doch unser Team ergab sich nichtihrem Schicksal, sondern hielt dann nochmal richtig dagegen und konnte den Rückstand zum Schluss noch etwas verkürzen.

Fazit: Die JSG Florstadt/Gettenau war an diesem Tag einfach eine Nr. zu groß. Doch schon im nächsten Auswärtsspiel treffen wir am 20.10. in Weilburg auf einen Gegner, der mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet ist. Hier stehen die Chancen sicher nicht schlecht, etwas zählbares mitzubringen.

Es spielten und trafen:
Alina Schmidt (Tor), Isabel Maier (7), Chantal Götte (2), Johanna Hardt (1), Emily Pick (1), Hanna Schorn (1), Leonie Rempel (1), Leny Welter (1), Sabina Sivamesan, Charlize Dittmar, Charlyn Fuhrländer.  Trainer: Benjamin Kappi 

 

 

 

Saison 2019/2020

Nächstes Heimspiel

Weibliche Jugend B - Bezirksoberliga > VfB Driedorf
Aktuell liegt kein Spiel vor!
Tabelle
1 HSG Hungen/Lich I 28:0
2 HSG K/P/G/Butzbach I 20:8
3 JSG Rechtenb./Vollnk. 20:8
4 HSG Gedern/Nidda 16:12
5 VfB Driedorf 12:16
6 HSG Lumdatal I 9:19
7 TV Homberg 7:21
8 HSG Herborn/Seelbach I 0:28

Nächstes Spiel ausw.

Weibliche Jugend B - Bezirksoberliga > VfB Driedorf
Aktuell liegt kein Spiel vor!
Tabelle
1 HSG Hungen/Lich I 28:0
2 HSG K/P/G/Butzbach I 20:8
3 JSG Rechtenb./Vollnk. 20:8
4 HSG Gedern/Nidda 16:12
5 VfB Driedorf 12:16
6 HSG Lumdatal I 9:19
7 TV Homberg 7:21
8 HSG Herborn/Seelbach I 0:28

Letzte Spiele

Weibliche Jugend B - Bezirksoberliga > VfB Driedorf

17.03.2019 um 14:40 Uhr
Sph. Westerwaldsch. Driedorf
VfB Driedorf
vs.
TV Homberg
(12:6) 21:14
09.03.2019 um 15:00 Uhr
Sph. Westerwaldsch. Driedorf
VfB Driedorf
vs.
HSG Hungen/Lich I
(7:12) 19:26